MTA-Schule

Der Beruf der/des MTA stellt eine sinnvolle Alternative zu einem naturwissenschaftlichen Studium dar. Hier bietet sich die Möglichkeit, qualifiziert zu lernen und im Vergleich zu einem langjährigem Studium schneller einen Beruf auszuüben, der abwechslungsreich und angesehen ist und vor allem auch heute noch Chancen auf dem Arbeitsmarkt bietet.

Das Aufgabengebiet der/des MTA liegt in einer engen Zusammenarbeit mit dem Arzt im Dienste des Kranken auf den Gebieten Klinik, Praxis und Forschung. Die verantwortungsvolle Ausführung dieses Berufes erfordert ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit und praktischem Geschick.

Die MTA-Schule in Trägerschaft St. Elisabeth-Krankenhauses Köln Hohenlind besteht seit 1935 und bietet eine zeitgemäße und optimale Ausbildung. Hauptamtliche Lehrkräfte bestreiten den praktischen Unterricht und schaffen eine qualifizierte, offene und persönliche Lernatmosphäre. Für die Vorlesungen in den theoretischen Fächern ist eine große Zahl von nebenamtlichen Dozenten tätig. Durch diese Bemühungen hat sich unsere MTA-Schule seit vielen Jahren einen guten Ruf erworben. Unsere Absolventen sind auch auf einem engen Arbeitsmarkt in vielen Krankenhäusern, Instituten und Industrieunternehmen willkommene Fachkräfte.