Gefäßversiegelung - Ultraschallskalpell

Der Einsatz eines Präzisionsgerätes zur Gefäß- und Gewebeversiegelung, des so genannten Ultraschallskalpells macht eine "fadenlose Operation" möglich und erweitert den Einsatz minimal invasiver Operationstechniken. Vorteilhaft ist auch, dass kein Fadenmaterial in der Operationswunde verbleibt. Durch die optimierte Blutstillung kann immer häufiger auf die Einlage eines Wundsekretschlauches (Drainage) verzichtet werden.