Verletzungen und Erkrankungen des Beckens

konservative und operative Therapie von Beckenfrakturen

Aufnahmen einer minimal-invasiven Operation des Beckens
Die Beckenfraktur bei Osteoporose kann nach erfolgloser konservativer Therapie minimal-invasiv durch die Haut verschraubt werden.
Röntgenbilder des Beckens mit und ohne Kraftträger
Komplizierte instabile Beckenfrakturen werden kombiniert vorne mit einem äußeren Kraftträger (Fixateur externe) und hinten mit einer Verschraubung behandelt.

Zementierungen von Osteoporosefrakturen am Becken