Patientenveranstaltung zur 10. Welt-Kontinenz-Woche

10. Welt-Kontinenz-Woche
Patientenveranstaltung "Im Fokus: Harn- und Stuhlinkontinenz" am 20. Juni 2018

Jeder zehnte Deutsche leidet unter Inkontinenz. Doch noch immer fällt es vielen Inkontinenten schwer, sich ärztliche Hilfe zu suchen. Über die Hälfte der Betroffenen bleibt daher unbehandelt. Die Aufklärungskampagne „Welt-Kontinenz-Woche“ wurde von der Deutschen Kontinenz Gesellschaft ins Leben gerufen und bietet bundesweite Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen sowie Expertenvorträge für Betroffene und Mediziner. Die Kampagne möchte zur Aufklärung rund um das Thema Inkontinenz beitragen, Tabus rund um die Erkrankung brechen und für eine verbesserte Diagnose, Behandlung und Vorbeugung der Krankheit sorgen. Während der Welt-Kontinenz-Woche vom 18. bis 24. Juni 2018 finden weltweit Veranstaltungen für Patienten, Ärzte und Pflegende statt.

Im Rahmen der 10. Welt-Kontinenz-Woche lädt die KontinenzSelbsthilfeGruppe Hohenlind am 20. Juni 2018 zur Patientenveranstaltung "Im Fokus: Harn- und Stuhlinkontinenz" ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ihre Fragen beantworten:

Priv.-Doz. Dr. med. Michael Waldner, Chefarzt der Urologie
Dr. med. Julia Bockenheimer, Oberärztin der Gynäkologie
Matthias Stute, Facharzt der Chirurgie (Proktologie)

Termin und Ort:
Mittwoch, 20. Juni 2018, 17.00 bis 19.00 Uhr
St. Elisabeth-Krankenhaus Köln-Hohenlind, Werthmannstr. 1, 50935 Köln
Konferenzraum (R 5412), 5. Etage

Ansprechpartnerin: Angelika Sonnenberg (Tel.: 0221/4677-71439)