Chronologie

Die Geschichte des St. Elisabeth-Krankenhauses in chronologischer Auflistung

Oktober 1927: Plan für ein katholisches Fortbildungsinstitut für Gesundheitspflege

November 1927: Deutscher Caritasverband kauft in Verbindung mit der Stadt Köln von den Erben von Stein eine 70.000 qm große Fläche zwischen Decksteiner Straße und Militärringstraße; Stadt Köln gewährt Zuschuß in Höhe der Hälfte des Kaufpreises

3. Januar 1928: Auswahl Entwurf Tietmann/Haake für Caritasinstiut und Krankenhaus; Entwurf Prof. Böhm für die Kirche

10. April 1931: St. Elisabeth-Krankenhaus im Rohbau fertiggestellt

2. Dezember 1931: Rohbauvollendung des Gesamtkomplexes

28. Oktober 1932: Einweihung der Oberkirche

29. Oktober 1932: Einweihung des Krankenhauses – Festakt

Mai 1933: Eröffnung der Krankenpflegeschule

Oktober 1933: Eröffnung des Caritasinstituts

Mai 1935: Eröffnung der Diätschule, der Schule für technische Assistenz, des Seminars für Anstaltsleitung

August 1939: Umwandlung des Krankenhauses in ein Reservelazarett; Vermehrung der Bettenzahl auf 900; Einstellung aller Kurse des Instituts

30. Oktober 1944: Internat und Kirche bei einem Bombenangriff schwer beschädigt; die Wirtschaftsbetriebe bleiben intakt

5. Mai 1945: Besetzung durch die Amerikaner

Juni 1945: Übernahme des in Hohenlind eingerichteten Ausländerlazaretts durch die Engländer

21. September 1945: Feierliche Wiedereröffnung des Krankenhauses für deutsche Patienten

20. Dezember 1959 : Einweihung von „Haus Maria“

19. November 1962: Einweihung von „Haus Lukas“

1967: Aufstockung des 5. Obergeschosses, Modernisierung des Küchenbereiches

1969: Umbau des Labors, Modernisierung des Pflegebereichs

1. September 1970: Eröffnung der Intensivstation

1973: St. Elisabeth-Krankenhaus wird GmbH

16. Januar 1976: „Haus van Acken“ eingeweiht

1977: St. Elisabeth-Krankenhaus Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln

1978: Ausbau der Endoskopie-Abteilung

1981: Beginn der Sanierung der Operationsbereiche der Chirurgie und der Gynäkologie; Beginn der Umbauarbeiten in der Fortbildungsakademie

1982: Baubeginn des neuen Schulpavillons für die Fortbildungsakademie

1983: Fertigstellung 1. Abschnitt des neuen Schulpavillons

1984: Umbau der Intensivstation

1988–1990: Erweiterung der Intensivstation

1989–1991: Umbau und Erweiterung der Patientenaufnahme

1991: Umbau der Küche

1992: Einbau eines CT

1993: Gründung des Vereins der Freunde und Förderer des St. Elisabeth-Krankenhauses in Köln-Hohenlind e.V

1993–1994: Umbau und Sanierung der HNO-Klinik

1996: Fassadensanierung

September 1996: Eröffnung Patienten-Café in der Eingangshalle

3. Dezember 1996: Einweihung des Erweiterungsbaus

1997-1998: Einbau des Schlaflabors

1997: Neugestaltung der Eingangshalle

1998: Inbetriebnahme des Lithotripters

Januar 2000: Fertigstellung des Umbaus der Urologischen Ambulanz

1999–2000: Sanierung 4.OG Ost- und Westflügel

28. Februar 2000: Neue Personalcafeteria

2000: Sanierung Spülküche mit Wagenwaschplatz

2000: Sanierung Kreißsaal

2001: Einbau DL und Sanierung der Röntgenabteilung mit Anmeldung

2001: Umbau Wartebereich etc. Patientenaufnahme

2001: Umbau für die niedergelassene Kardiologische Praxis

2002: Beginn Erweiterungsbau 2. Teil

2002–2003: Umbau der Augenklinik einschl. der beiden Chefarztbereiche

2003: Inbetriebnahme des MRT

März 2004: Fertigstellung der neuen Notfallambulanz mit Liegendanfahrt

Februar 2005: Einweihung des zweiten Bauabschnitts des Erweiterungsbaus im Südflügel durch Herrn Dompropst Dr. h.c. Norbert Feldhoff

November 2005: Gedenktafel für Rosa und Edith Stein wird der Öffentlichkeit übergeben

2006: Beginn der Sanierungsarbeiten im Ostflügel

Juni 2006: Die beiden neuen Kirchenglocken werden durch den Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner geweiht

2007: 75-jähriges Jubiläum des St. Elisabeth-Krankenhauses; 4.11. 2007 Festgottesdienst und Festakt mit Joachim Kardinal Meisner (Erzbischof von Köln), Jürgen Rüttgers (Ministerpräsident von NRW) und Fritz Schramma (Oberbürgermeister von Köln)

März 2007: Zertifizierung des Qualitätsmanagements nach KTQ-Kriterien

Oktober 2007: Wiedereinzug in den sanierten Ostflügel; Inbetriebnahme der stationären Schmerztherapie

2008: Beginn der Erweiterung des Südflügels und Umbau L-Trakt

Februar 2009: Erste intraoperative Strahlentherapie mit mobilem Elektronenbeschleuniger bei Brustkrebs im neuen OP-Saal im Südflügel