Qualitätssiegel des "mre-netz regio rhein-ahr"

Hohenlind wird mit MRE-Qualiätssiegel ausgezeichnet

Seit dem 01.01.2012 arbeitet das St. Elisabeth-Krankenhaus Köln-Hohenlind aktiv im Hygiene-Netzwerk „mre-netz regio rhein-ahr“ mit. In einem Kriterienkatalog legt das Netzwerk Standards fest, die die Ausbreitung von multiresistenten Erregern eindämmen sollen. Am 11. Februar 2016 hat das „mre-netz regio rhein-ahr“ zum zweiten Mal das Qualitätssiegel an 27 Kölner Krankenhäuser und Pflegereinrichtungen im Rautenstrauch-Joest-Museum verliehen – darunter war auch das St. Elisabeth-Krankenhaus Köln-Hohenlind. Bis Ende 2019 ist das Siegel gültig. Oberstes Ziel, das durch die vorgegebenen Standards erreicht werden soll, ist es, das Ausbreiten der Erreger zu vermeiden, die gegen Antibiotika resistent sind. Die Standards sollen für einen höheren Schutz für Patienten und Mitarbeiter sorgen.