Menü

Corona- und Besuchsregelungen

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

wir möchten auch während der Pandemie Besuche in unserem Hause ermöglichen. Für Patienten, Besucher und Begleitpersonen in unserem Haus gelten die nachfolgend beschriebenen „Spielregeln“.

Sollten Sie Corona-Symptome haben (Husten, Fieber, Halsschmerzen und Atemnot), melden Sie sich bitte vor Betreten des Krankenhauses telefonisch unter 0221/4677-0.

Bitte beachten Sie die folgenden aktuellen Regelungen:  

Patientinnen und Patienten:

  • Bitte bringen Sie zur stationären Aufnahme Ihren Impfnachweis und/oder Genesenen-Nachweis bzw. positiven PCR-Nachweis mit.
  • Ambulante Patienten (z. B. Vorstellung in der Sprechstunde oder in der Augen-Poliklinik) müssen die 3G-Regel erfüllen (Ausnahme: Notfälle).
  • Für MVZ-Schmerzpatienten entfällt die 3G-Regel, da das MVZ als "Praxis", nicht als "Krankenhaus" eingestuft wird. 

Besucherinnen und Besucher:

  • Auf Besuche in unserem Krankenhaus sollte wegen der anhaltenden Corona-Krise möglichst verzichtet werden.  
  • Definition: Besucher sind Menschen, die stationäre Patientinnen oder Patienten besuchen.
  • Alle Patienten dürfen täglich von einer Person besucht werden und werden darum gebeten, dies im Familien- und Bekanntenkreis zu kommunizieren und abzustimmen. Ausnahme: Patienten mit Infektionskrankheiten.
  • Besuche müssen zwischen 13.00 und 20.00 Uhr stattfinden.
  • Besucher müssen die 2G+-Regel erfüllen: Neben einem Impf- oder Genesenennachweis muss ein negativer und aktueller Corona-Test vorgelegt werden. Dies gilt auch für Besucher, die bereits eine Booster-Impfung erhalten haben. Ein Schnelltest aus einem anerkannten Testzentrum darf maximal 24 Stunden alt sein, ein PCR-Test maximal 48 Stunden. Selbsttests sind nicht zulässig.
  • Der Besuch von Kindern unter 12 Jahren wird derzeit nicht empfohlen; Einzelfallentscheidungen für Kinder sind im Vorfeld des Besuchs mit den behandelnden Ärzten abzusprechen.

Für dringend notwendige Begleitpersonen gilt:

  • Grundsätzlich darf jeder Patient von einer weiteren Person begleitet werden. Die Begleitperson muss die 3G-Regel erfüllen (geimpft - genesen - getestet). Ein Schnelltest aus einem anerkannten Testzentrum darf maximal 24 Stunden alt sein, ein PCR-Test maximal 48 Stunden. Selbsttests sind nicht zulässig.
  • Bitte beachten Sie: Medizinisch notwendige Begleitpersonen wie Eltern, Erziehungsberechtigte oder Betreuer gelten nach einem Erlass des Landes NRW nicht als Besucher. Für sie gelten je nach Fall die Vorgaben für ambulante bzw. stationäre Patienten/Patientinnen

  • Externe Besucher (z. B. Vertreter, Bestatter, Referenten, Handwerker) müssen die 2G-Regel erfüllen (geimpft - genesen) und einen entsprechenden Nachweis vorlegen. 
  • Auf der Geburtsstation gelten z.T. andere Regelungen. Informationen dazu haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Kinder und Jugendliche:

  • Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne weiteres getesteten Personen gleichgestellt. 

Mund-Nasen-Schutz und AHA-Regeln:

  • Patienten müssen außerhalb ihres Bettes einen Mund-Nasen-Schutz (medizinisch oder FFP2-Maske) tragen. 
  • Alle Besucher und Begleitpersonen müssen einen Mund-Nasen-Schutz (medizinisch oder FFP2-Maske) tragen. 
  • Ein Mindestabstand von 1,5 Meter muss zu anderen Personen (Patienten, Besucher, Begleitpersonen, Mitarbeiter) eingehalten werden. Dadurch kann es notwendig werden, die Anzahl der gleichzeitig im Zimmer anwesenden Besucher zu begrenzen.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund.
Ihr St. Elisabeth-Krankenhaus Köln-Hohenlind