Menü

Geboren in Hohenlind

Ein Neugeborenes am St. Elisabeth-Krankenhauses Hohenlind

Herzlich willkommen,

heißt Sie das geburtshilfliche Team des St. Elisabeth-Krankenhauses Hohenlind!

Unser Ziel ist es, Sie als werdende Familie in einer behaglichen Atmosphäre individuell zu begleiten und Ihnen insbesondere ein schönes Geburtserlebnis zu ermöglichen. Damit Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen können, stellen wir Ihnen auf den nächsten Seiten unsere Abteilung, unsere Angebote und unser Team vor, das Sie in der Schwangerschaft, während der Geburt und im Wochenbett betreut.

Unsere vier Kreißsäle sind so ausgestattet, dass Sie Ihr Kind in einer geborgenen Atmosphäre zur Welt bringen können. Wir fördern den natürlichen Verlauf der Geburt und nutzen die Möglichkeiten modernster Überwachungsmethoden, um Ihnen eine natürliche Geburt in sicherem Rahmen zu ermöglichen.

Als Mittel zur Geburts- und Schmerzerleichterung wenden wir physikalische Maßnahmen sowie Aromatherapie, Akupunktur, Homöopathie und medizinische Maßnahmen wie die Periduralanästhesie (Walking-PDA) an.

Geburtsvorbereitungskurse, Rückbildungsgymnastik, Babymassage und Akupunktursprechstunde werden regelmäßig von unserem erfahrenen und engagierten Hebammenteam in der Elternschule angeboten. In der Kooperation mit der medicoreha bieten wir Aquafit für Schwangere an.

Eine Entbindung ist ab der 36. SSW + 0 möglich. Die pädiatrische Versorgung wird durch die Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Uniklinik Köln gesichert. Mutter und Kind werden von unseren Mitarbeiterinnen der geburtshilflichen Abteilung (Kinderkrankenschwestern, Krankenschwestern und Hebammen) im Rahmen der integrativen Wochenbettpflege ganzheitlich betreut. Hier werden individuelle Bedürfnisse von Mutter und Kind erkannt und professionell begleitet. Rooming-In ist bei uns Standard.

Wir freuen uns auf Sie!

Doctolib
Unser Termin-Service für SieHier klicken

Die häufigsten Fragen zu Corona-Virus und Geburt

Informationen zu den aktuellen Regelungen auf der Geburtsstation während der Corona-Krise haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Regelung bei Corona-Positiven Patientinnen

Eine Geburt in unserer Klinik ist auch aus der häuslichen Quarantäne möglich. In diesen Fällen melden Sie sich bitte unbedingt vor der Fahrt in die Klinik telefonisch bei uns im Kreißsaal unter 0221 4677-1345, damit wir das Aufnahmevorgehen bei uns in der Klinik individuell besprechen können.

Bitte beachten Sie die Corona-Regeln

Besucherinnen und Besucher der Geburtsstation müssen die 2G+-Regel erfüllen: Das bedeutet, Besucher müssen geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder einen negativen PCR-Test (max. 48 Stunden alt) vorweisen.Patientinnen, die zur Geburtsanmeldung oder Ambulanzkontrollen kommen, müssen die 3G-Regel erfüllen: Dies bedeutet, dass Sie genesen, geimpft oder getestet (mittels Schnelltest einer anerkannten Teststelle, max. 24 Std. alt) sein müssen.